German Catalan English French Italian Persian

Aktuelles - Erdkabel - Stromtrasse --- Erdkabel müssen nicht teuer werden

Kabeltrassen: Erdkabel müssen nicht teuer werden.

Heiße Temperaturen im Sommer erhöhen unseren Energiebedarf: Klimaanlagen, Wärmetauscher, Gefriertechnik sind die Last unserer Zivilisation.
Wer uns die nötige Energie aus anderen Quellen zur Verfügung stellen möchte, muß nach derzeitigen Erkenntnissen den Strom von "weiter" her holen :
Kabeltrassen durchqueren unser Land.

Wir greifen hier einen Artikel der "Südwestpresse" auf.
Demnach sollen "im Süden" --"Südlink"-- auch (mehr) Erdkabel geplant werden - es ist sogar von "weitestgehend unter der Erde" die Rede.

Erdkabel benötigen Baustoffe aus Boden oder bodenähnlichen Materialien, die anwendungsgerecht gemischt und verfüllt werden.

Unsere SOILMIX® -Technologie ist in der Lage, große Mengen (bis zu 100 cbm / h -- in besonderen Konfigurationen bis zu 150 cbm /h) wiederholbar rezeptgenau nach eingestellten Rezepten bei gleichzeitiger Homogenisierung. zu mischen - ein Größtkorn wird auf ca. 1/3 seiner Ursprungsgröße reduziert.

 

Kabel statt Stromtrasse Soilmix und Kabeltrassen

Verlegt man Kabeltrassen für Hochspannungskabel unter die Erde, gibt es im wesentlichen vier Bodenschichten, die hier von Bedeutung sind.

1.) Untergrund
2.) Tragschicht
3.) Verfüllung
4.) Deckschicht mit Oberboden

Abgesehen von Feinheiten, auf die hier nicht weiter eingegangen wird, kann mit unserer Soilmix Bodenaufbereitungsanlage JEDE dieser Schicht bearbeitet werden, rezeptgenau hergestellt werden und in großen Mengen produziert werden.

Die auf der Anlage verbaute Wiegetechnik misst bis zu 99,5% genau, die Plausibilitätsprüfung während der Produktion ermöglicht fehlerfreies Arbeiten bei kontionuierlichen Materialkapazitäten von 25-75 cbm / h je nach gewählter Konfiguration der Anlage.

Die aus Flüssigboden bestehende Tragschicht sowie das eventuell mit Flüssigboden konditionierte Verfüllmaterial können homogenisiert hergestellt werden, ein Grösstkorn im Ausgangsmaterial wird durch die bei der Bearbeitung geleistete Homogenisierung auf ca. ein drittel seiner Ausgangsgrösse reduziert.

Bei der Verarbeitung von Oberböden kann eine „Impfung“ mit Dünger oder Saatgut erfolgen, teilweise könnten Oberböden mit Humus bzw. Mutterboden angereichert werden und aufgelockert aufgetragen werden. Szenarien, wo der Auftrag ohne Flurförderfahzeuge durch Förderbandkonstruktionen erfolgt, sind möglich.

Da die Anlage an sich sehr kompakt ist, kann sie dem Aufschluss in gewissen Abstand folgen und so zur Wirtschaftlichkeit kurzer Transportwege von Anlage zu Aufschluss bzw. Verfüllungsort beitragen, bzw. sind Förderbandszenarien möglich.

 

bodenslider1

Grabenaushub (oben) zu bearbeiteten "Bodenersatzbaustoff" im Graben (unten)

bodenslider4

Solche Mischungen können Anwendung finden im Untergrund, um die Kabel in einem zertifizierbaren Umfeld zu betten oder im Bereich des Oberbodens, wo aufgelockerte Deckschichthorizonte wieder hergestellt werden müssen.

Die SOILMIX® Anlagen ermöglichen einen großen Durchsatz bei gleichbleibender Qualität - hier ergibt sich ein Einsparungspotential zu Realisierung dieser Baustellen.

Zur Anwendung gelangen die SOILMIX-Anlagen durch Bau-, bzw. Tiefbauunternehmen, welche den kalkulatorischen Vorteil innerhalb der Ausschreibungsphase nutzen können.

Wir beraten Sie gerne.

DruckenE-Mail