German Catalan English French Italian Persian

Seminar zum Thema Bodenaufbereitung/Bodenverbesserung/Flüssigboden"

 

Dellschau's Bodenseminar: "Schaufelseperator war gestern"

 

Die Firma Dellschau Solid Baumaschinen GmbH / 50129 Bergheim veranstaltet am 22. April 2005 das fünfte Bodenseminar zum Thema Bodenaufbereitung / Bodenverbesserung / Flüssigboden. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt nicht mehr nur auf der simplen Anwendung „Boden plus Kalk“ sondern befasst sich im Kernthema mit den Einsatzmöglichkeiten von „Flüssigboden“.

Im Bereich des Kanal-, Strassen- und Tiefbau ist die Tragfähigkeit sowie besondere Bodeneigenschaften des Baugrundes ein wichtiges Thema. Vielerorts ist bei Baumaßnahmen der Bodenaustausch zur Erbringung der Qualitäts-Ansprüche und Normen dringend notwendig, steht aber in Konflikt mit der aktuellen Abfallgesetzgebung. Bei den herkömmlichen Verfahren der Bodenverbesserung / Bodenstabilisierung werden im Baumischverfahren, in dem mit Streuwagen der Zuschlagstoff ausgestreut und eine Einmischung durch Scheibeneggen, Flug, Grubber ,Erdbaufräsen oder Schaufelseparatoren vorgenommen wird, durchgeführt.

Durch die Einbringung von Zusatzstoffen wird eine Verbesserung der Einbaufähigkeit und Verdichtbarkeit durch Veränderung der erdbautechnischen Eigenschaften des Bodens herbeigeführt. Früher spielte die Verbesserung der Verdichtbarkeit die eigentliche Rolle, heute ist ebenso die Langzeitfestigkeit von Bedeutung.

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Herstellern sind maschinelle Verfahren entwickelt worden, die den Boden teilweise vor Ort aufbereiten, auf der Baustelle lassen, damit einerseits den hohen Anforderungen der Auftraggeber gerecht werden und andererseits Kosten für beide Seiten sparen. Es entsteht ein „Double-Win“ Szenario.

„Bodenverbesserung heute“ ist ein Fortschreiten der Geräteentwicklung zu Mischvorrichtungen, die entweder an ohnehin auf Baustellen befindliche Bagger oder Radlader angebaut oder mit mobiler Anlagentechnik ausgeführt werden. Zu bedenken ist allerdings, dass die Anbaugeräte ( Schaufelseparator o.ä.) erfahrungsgemäß nicht in der Lage sind, Dosierungen unter 1% des verwendeten Zuschlagstoffes zu dosieren – die Technik ist mittlerweile weiter vorangeschritten.

Stationäre Anlagen können hingegen eine genauere Bindemitteldosierung im „1%-Bereich“ vornehmen. Für die Herstellung von Flüssigboden ist es sehr wichtig, bis zu Zehntel-Prozent genau die Mischkomponenten zu dosieren. Hinzukommen „intelligente“ Bindemittel, die die Staubentwicklung reduzieren. Dadurch ist der Einsatz selbst in bewohnten Gebieten möglich.

Die neue Generation Technik mit präzisen Dosierungen ermöglicht uns die erstellung von Flüssigboden vor Ort – also neben dem offenen Kanalgraben oder in dessen unmittelbarer Nähe. Der RSS®-Flüssigboden besitzt standardmäßig die Eigenschaften des Umgebungsbodens, wodurch homogene Untergründe ohne die Nachteile von Drainagezonen, inhomogener Schwingungsausbreitung dynamischer Verkehrslasten usw. erreicht werden. Auf Wunsch kann mit dieser Methode fast jede wichtige Eigenschaft des wieder verfestigten Materials wie z.B. Festigkeiten, Wasserdurchlässigkeiten, Wärmedämmverhalten, Schwingungsdämpfungsverhalten etc. in relativ weiten Grenzen bedarfgerecht geändert werden. Diese Techniken bieten ein enormes Potenzial zur Kosteneinsparung:

1.) durch Wegfall der Transporte und

2.) durch störzonenfreie, gefertigte Lage bleibt der Sanierungsfall durch Verwerfungen und verrutschte Rohre aus.

Das Seminar der Firma Dellschau Solid GmbH möchte nun den Besuchern alle nötigen Informationen für dieses neue Kapitel der Bodenaufbereitung geben und hat hierzu interessante Referenten eingeladen (u.a. Vorträge von, Kühn, Stolzenburg, Portmann, Dellschau).

Das genaue Programm finden Sie im Internet unter www.dellschau.de/boden.

 

     
 
Dellschau Solid Baumaschinen GmbH
Tel : +49(0)2238/942074 Fax: +49(0)2238/942075
www.dellschau.de -- Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im Brauweilerfeld 6 -- 50129 Bergheim Glessen
Sitz der Gesellschaft: 50126 Bergheim, Handelsregister Köln HRB 40328
Geschäftsführung : Dipl. Ing. R.Dellschau, J.M. Dellschau
 
     

DruckenE-Mail